Hy-Line

WLAN-Transceiver mit diversen Sicherheitsfunktionen

| Redakteur: Jürgen Schreier

Kompakt, stromsparend und sicher ist der WLAN-Transceiver W200 von Silcion Labs, den Hy-Line in sein Vertriebsprogramm aufgenommen hat. Er eignet sich für IoT-Anwendungen in überfüllten HF-Umgebungen.

Firmen zum Thema

Für sicherheitsrelevante Anwendungen bietet der WLAN-Transceiver WF200 Secure Boot und ein verschlüsseltes Host-Interface.
Für sicherheitsrelevante Anwendungen bietet der WLAN-Transceiver WF200 Secure Boot und ein verschlüsseltes Host-Interface.
( Bild: Silicon Labs )

Hy-Line Communication Products bietet mit dem WF200 von Silicon Labs einen der kompaktesten WLAN-Transceiver für IoT-Applikation an. Der Transceiver beinhaltet auf einer Fläche von 4 mm x 4 mm einen sehr kompakten Funkchip (MAC und PHY Schichten) auf Basis von 2,4 GHz und IEEE802.11 b/g/n. Dank hoher HF- Leistung bei sehr geringem Stromverbrauch eignet sich der WF200 für IoT-Applikation in überfüllten HF-Umgebungen.

Der Transceiver unterstützt sowohl Linux- als auch RTOS- basierende Host-Systeme über das SPI und SDIO Interface und sorgt so für Flexibilität und hohen Datendurchsatz. Für sicherheitsrelevante Anwendungen bietet das WF200 zudem Secure Boot und ein verschlüsseltes Host-Interface. Die hohe Sicherheit wird unter anderem durch einen integrierten Zufallsgenerator und einen OTP Speicher für vertrauliche Speicherung von Verschlüsselungen untermauert.

IEEE 802.11 b/g/n kompatibel

  • TX power: +17 dBm
  • RX-Empfindlichkeit: -96.3 dBm
  • Unterstützung von Antennen-Diversity
  • Ultra Low Power
  • Verschlüsselte Hostinterface Kommunikation
  • Linux und RTOS Host Unterstützung
  • 4x4 QFN32

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45859269)

Silicon Labs; Aptiv; Nokia; Huawei; ABB; Vodafone; 2016 by marog-pixcells; Tosibox; NetModule; gemeinfrei; Steffen Leiprecht/NTT Security; SumUp; T-Systems