IFA 2019

Wi-Fi 6: TP-Link zeigt das WLAN der Zukunft

| Redakteur: Jürgen Schreier

TP-Link präsentiert den Besuchern der IFA 2019 (6. bis 11. September 2019) drei neue Mesh-WLAN-Sets, ein umfassendes Portfolio an weiteren Wi-Fi 6-Produkten (802.11ax) sowie eine große Auswahl an Smart-Home-Komponenten.

Firmen zum Thema

Der Deco X60 vereint beide aktuelle WLAN-Technologien: die Intelligenz eines Mesh-Netzwerks mit der Leistungsstärke eines Wi-Fi-6-Routers.
Der Deco X60 vereint beide aktuelle WLAN-Technologien: die Intelligenz eines Mesh-Netzwerks mit der Leistungsstärke eines Wi-Fi-6-Routers.
( Bild: TP-Link )

Kaum ein Produkt im Bereich Consumer Electronics (und natürlich nicht nur dort) kann heute auf eine permanente WLAN-Verbindung verzichten. Die Set-Top-Box bekommt kein Signal, der Sprachassistent bleibt stumm und das Tablet ist ohne Internet meist unbrauchbar. Doch weil immer mehr Geräte in das Heimnetzwerk eingebunden werden müssen können herkömmliche Router den Anforderungen kaum noch Stand halten. Abhilfe schaffen neue Technologien wie Mesh-WLAN und Wi-Fi 6.

Wi-Fi 6: Mehr Geschwindigkeit bei verbesserter Stabilität

TP-Link zeigt auf seinem IFA-Messestand (Halle 17, Stand 202) ein ganzes Portfolio an Wi-Fi 6-kompatiblen Produkten, darunter den WLAN-Router Archer AX50. Der Wi-Fi-6-Router Archer AX50 Wi-Fi 6-Router liefert laut Hersteller bislang unerreichte Geschwindigkeiten und ausreichend Kapazitäten, um der stetig steigenden Anzahl angebundener Endgeräte in privaten Haushalten gerecht zu werden.

Der Router Deco X60 vereint gleich beide aktuellen WLAN-Technologien: die Intelligenz eines Mesh-Netzwerks mit der Leistungsstärke eines Wi-Fi 6-Routers, der im Vergleich zur aktuellen Generation eine vielfach höhere Übertragungsgeschwindigkeit bietet und damit problemlos Virtual-Reality-Anwendungen oder 4K-Streaming ermöglicht. Wer sein WLAN-Signal auch über zahlreiche Stockwerke oder dicke Wände transportieren möchte, greift zum Deco P9 mit Powerline-Funktion zur Übertragung des Signals über das heimische Stromnetz.

IFA NEXT mit grosser Themenvielfalt

Smarte Städte, die Zukunft der Mobilität, Künstliche Intelligenz, Robotik und Virtuelle Realität – diese und viele weitere Themen stehen im Mittelpunkt der IFA NEXT. Die Innovationsplattform der IFA setzt sich aus einem aufregenden Mix aus Start-Ups, Tech-Unternehmen und Forschungseinrichtungen zusammen.

IFA NEXT lädt ein, die breite Vielfalt und Stärke der japanischen Innovationskultur zu entdecken. Japan ist das erste Partnerland von IFA NEXT und damit offizieller IFA Global Innovation Partner. In der Messehalle 26 bringt IFA NEXT vom 6. bis zum 11. September zusammen, was zusammengehört: das globale Know-how für die Zukunft von Technik, Business und Lifestyle.

Günstige Einsteiger-Linie für das smarte Heim

Auch diverse Neuheiten für ein smartes Zuhause hat TP-Link im IFA-Messegepäck. Zu gehört eine neue Generation von WLAN-Glühbirnen. Diese Leuchtmittel sind nicht nur leistungsstärker, sondern kommen auch im neuen Design daher. Die im Industrial Design gehaltenen KL50/KL60 lassen so noch besser in das smarte Zuhause einfügen. Sie können per App gesteuert werden und reagieren bei Nutzung eines entsprechenden Assistenten auch auf Sprachbefehle.

Ganz neu im Produktportfolio ist der KL430 Lichtstreifen, mit dem der Anwender seiner Kreativität bei der Raumgestaltung freien Lauf lassen kann. Abgerundet wird das Portfolio im Bereich Smart Home von der Indoor-Sicherheitskamera KC115, die Videos entweder über einen Cloud-Speicher oder lokal auf microSD-Card speichern kann.

Für Anwender, die einen preisgünstigen Einstieg in das smarte Zuhause suchen, stellt TP-Link auf der IFA 2019 die neue Marke "Tapo" vor, In Berlin zu sehen gibt es aktuell zwei Sicherheitskameras und eine WLAN-Steckdose. Später im Jahr wird das Portfolio an Einstiegsprodukten noch um WLAN-Glühbirnen und weitere Kameras und Steckdosen ergänzt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46122587)