IIoT-Lösungen

Weidmüller beteiligt sich an ORing Industrial Networking

| Redakteur: Jürgen Schreier

Weidmüller hat eine Minderheitsbeteiligung an der taiwanesischen ORing Industrial Networking Corporation erworben und will so seine Kompetenz bei Netzwerkinfrastrukturen weiter ausbauen. ORing produziert unter anderem Industrial Ethernet (PoE) Switches, Industrial Wireless AP/Router, IoT Gateways und Remote-I/O-Module.

Firma zum Thema

Angus Shih, Gründer, Chief Technology Officer und Sales & Technical Leader bei ORing: „ORing wird als unabhängiges Unternehmen fortbestehen, aber mit Weidmüllers Know-how und globaler Aufstellung noch konsequenter und erfolgreicher an gemeinsamen IIoT-Lösungen für unsere weltweiten Märkte arbeiten.“
Angus Shih, Gründer, Chief Technology Officer und Sales & Technical Leader bei ORing: „ORing wird als unabhängiges Unternehmen fortbestehen, aber mit Weidmüllers Know-how und globaler Aufstellung noch konsequenter und erfolgreicher an gemeinsamen IIoT-Lösungen für unsere weltweiten Märkte arbeiten.“
( Bild: Weidmüller )

Die Weidmüller Gruppe, ein Unternehmen im Bereich Industrial Connectivity und Automatisierung mit Hauptsitz in Detmold, hat einen Minderheitsanteil an der taiwanischen ORing Industrial Networking Corporation (kurz: ORing) übernommen. Mit der Minderheitsbeteiligung stärkt Weidmüller seine strategische Partnerschaft mit ORing und ermöglicht eine Vertiefung der technologischen Zusammenarbeit.

Volker Bibelhausen, Chief Technology Officer der Weidmüller-Gruppe kommentierte anlässlich des Vertragsabschlusses: „Wir stärken Weidmüllers Position, um uns als anerkannter Player im Bereich Industrial Internet of Things zu etablieren – mit dem Anteilserwerb machen wir einen wichtigen Schritt auf diesem Weg. Zudem ergänzen wir unsere Präsenz in Asien und werden von der hohen Entwicklungskompetenz von ORing profitieren.“

ORing-Europa-Headquarter wird nach Paderborn verlegt

Angus Shih, Gründer, Chief Technology Officer und Sales & Technical Leader bei ORing fügte hinzu: „ORing wird als unabhängiges Unternehmen fortbestehen, aber mit Weidmüllers Know-how und globaler Aufstellung noch konsequenter und erfolgreicher an gemeinsamen IIoT-Lösungen für unsere weltweiten Märkte arbeiten.“

Volker Bibelhausen, Chief Technology Officer der Weidmüller-Gruppe: „Wir stärken Weidmüllers Position, um uns als anerkannter Player im Bereich Industrial Internet of Things zu etablieren – mit dem Anteilserwerb machen wir einen wichtigen Schritt auf diesem Weg.“
Volker Bibelhausen, Chief Technology Officer der Weidmüller-Gruppe: „Wir stärken Weidmüllers Position, um uns als anerkannter Player im Bereich Industrial Internet of Things zu etablieren – mit dem Anteilserwerb machen wir einen wichtigen Schritt auf diesem Weg.“
( Bild: Weidmüller )

Infolge der Anteilsübernahme stellt ORing - das Unternehmen beschäftigt weltweit 150 Entwickler und Techniker - unter anderem ein dediziertes Entwicklerteam für Weidmüller zusammen und verlegt sein europäisches Hauptquartier von Polen ins ostwestfälische Paderborn an den neu entstehenden Weidmüller-Standort an der Zukunftsmeile 2. „Von der Kooperation zwischen Weidmüller und ORing sowie der jahrelangen Expertise der Mitarbeiter im Bereich Software und Programmierung profitiert somit auch die Region Ostwestfalen-Lippe und der Standort Paderborn“, erklärte Bibelhausen.

ORing wurde 2005 in Taiwan gegründet und hat seither vier Niederlassungen in Übersee in Nordamerika, Europa, Indien und China eröffnet und beschäftigt insgesamt 200 Mitarbeiter weltweit. Seine Kompetenz und Stärke in der Entwicklung von industrieller Kommunikationstechnologie bringt ORing in seine Produktfamilien ein – Industrial Ethernet (PoE) Switches, Industrial Wireless AP/Router, IoT Gateways, Remote-I/O-Module, IIoT Cloud-Service-Plattform und APP – um eine Gesamtlösung für IIoT anzubieten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45973099)

Weidmüller; gemeinfrei; GSMA; Keysight; Vodafone; Sick; Valéry Kloubert; Stefan Bausewein; tuachanwatthana