Logistikterminals Wahlfreiheit bei der Antennen-Ausstattung

| Redakteur: Jürgen Schreier

Die noax-Logistikterminals bieten durch Unterstützung der aktuellen WLAN-Standards und diverser Antennenoptionen hohe Sicherheit in puncto Datenübertragung. Auch die Ausrüstung mit Mobilfunkkarte und passenden Antennen ist möglich.

Firma zum Thema

Industrie-PC C12 von noax mit integriertem WLAN im Einsatz bei der HUK-Coburg-Versicherungsgruppe
Industrie-PC C12 von noax mit integriertem WLAN im Einsatz bei der HUK-Coburg-Versicherungsgruppe
(Bild: Fotografie Klein & Schneider )

Eine möglichst durchgängige Datenübertragung ohne Unterbrechungen ist entscheidend für den reibungslosen Ablauf in Lager und Logistik. Bei der Ausstattung der Logistikflotte mit Logistikterminals kommt es daher vor allem auf einen perfekten WLAN-Empfang an.

Roaming sorgt für unterbrechungsfreie Datenübertragung

Hier bieten die Logistikterminals von noax die höchstmögliche Flexibilität. Je nach WLAN-Ausleuchtung und Einsatzzweck können die noax-Logistikterminals wahlweise mit integrierten oder abgesetzten Antennen ausgestattet werden. So passen sich die Logistikterminals perfekt an die jeweilige Infrastruktur an und nicht umgekehrt. In beiden Fällen unterstützen die Logistikterminals die zwei Frequenzbänder: 2,4-GHz oder 5-GHz.

Das Roamingverhalten, d.h., das Verhalten des Logistikterminals beim Wechseln des Funknetzes, ist ein entscheidender Bestandteil einer unterbrechungsfreien Datenübertragung. noax gewährleistet dies durch zahlreiche Einstellmöglichkeiten. Zudem sind die Antennen bei der integrierten Lösung speziell angeordnet. Das sorgt laut Hersteller für sehr hervorragende Empfangs- und Sendeleistung und Roamingeigenschaften.

Höchste Flexibilität – WLAN und GSM in Kombination

Auf einem großen Firmengelände kommt es vor, dass eine WLAN-Ausleuchtung nicht flächendeckend vorhanden ist. Für solche solche Fälle können die Logistikterminals zusätzlich mit einer Mobilfunkkarte und passenden Antennen ausgestattet werden. So stehen die benötigte Mobilität und die Datenverfügbarkeit in keinem Widerspruch.

Im Hochregallager der HUK-Coburg-Versicherungsgruppe sichert die stabile WLAN-Lösung der noax-Logistikterminals einen beständigen Datenstrom. Aufgrund von erheblichen Abbrüchen mit dem WLAN an vorhandenem Fahrzeugterminal-Bestand, entschied sich das Versicherungsunternehmen für die Geräte des in Ebersberg ansässigen Industrie-PC-Spezialisten.

HUK-Coburg rüstet Hochmaststapler mit noax-Terminals aus

Besonders ausgelegt auf die Performance in Winkeln mit schwacher Ausleuchtung orderte HUK-Coburg Logistikterminals für die Hochmaststapler - zunächst Geräte mit externen Antennen. Mittlerweile haben die neuen Fahrzeugterminals interne Antennen und auch sie funktionieren einwandfrei, sogar in schlecht ausgeleuchteten Winkeln.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46580221)