Hannover Messe 2019 „The Beast“ - der energieeffizienteste Supercomputer der Welt

| Redakteur: Jürgen Schreier

Cloud & Heat präsentiert auf der Hannover Messe 2019 ihren neuesten Supercomputer: „The Beast". Die Abwärme dieses millionenteuren "Number Crunchers" im Container kann zur Gebäudeheizung genutzt oder ins öffentliche Fernwärmenetz eingespeist werden.

Firmen zum Thema

"The Biest" als "Beauty": die Gold-Variante des Superrechners im Container.
(Bild: Cloud & Heat)

Cloud & Heat - das Dresdner Unternehmen entwickelt, baut und betreibt energieeffiziente, grüne, sichere und skalierbare Rechenzentren - nutzt die Hannover Messe, um ihren neuesten Supercomputer, „The Beast“, vorzustellen. Bis zu 500 kW beträgt die Leistung des in einem mobilen 20-Fuß-Container untergebrachten Rechengiganten.

Rechenleistung bis zum Abwinken

Bis zu 17.280 CPU Cores oder 1.056 GPUs können verbaut werden. Wie bei allen anderen Rechenzentren von Cloud & Heat kann die Abwärme der Server zur Heizung von Gebäuden oder zur Einspeisung ins Fernwärmenetz verwendet werden. Hierdurch werden Energiekosten eingespart und der CO2-Ausstoß reduziert. Ein „Beast“ kostet je nach Ausstattung ca. zehn Millionen Euro.

"Wir freuen uns sehr, diesen mobilen Supercomputer mit einer extrem hohen Leistungsdichte auf den Markt zu bringen. Durch die intelligente Nutzung der Abwärme entspricht „The Beast“ trotz der Leistungs-Superlative unserem Anspruch, Wegbereiter einer grünen digitalen Zukunft zu sein. Bereits auf der Data Centre World und Cloud Expo im März in London hat „The Beast“ großes Interesse seitens der Industrie geweckt", berichtet Dr. Jens Struckmeier, Gründer und CTO von Cloud & Heat. Das mobile Rechenzentrum kann in drei verschiedenen Farben – Camouflage, Gold und Airbrush – geordert werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45827940)