Smart Metering/Asset Tracking

Telit-LTE-IoT-Modul erhält M1-Zertifizierung in Korea

| Redakteur: Jürgen Schreier

Als neuestes von SK Telecom zertifiziertes LTE-Modul unterstreicht das ME910C1-K1 das Engagement von Telit am koreanischen IoT-Markt. Dank geringen Stromverbrauchs und zuverlässiger Konnektivität eignet sich das Modul für eine Vielzahl von IoT-Anwendungen.

Firma zum Thema

Das LTE-Modul ME910C1-K1-K1 von Telit wurde durch die koreanische SK Telecom nach LTE Kategorie M1 zertifiziert. Es eignet sich für eine Vielzahl stromsparender IoT-Anwendungen.
Das LTE-Modul ME910C1-K1-K1 von Telit wurde durch die koreanische SK Telecom nach LTE Kategorie M1 zertifiziert. Es eignet sich für eine Vielzahl stromsparender IoT-Anwendungen.
( Bild: Telit )

Telit, ein globaler Anbieter von Hard- und Software für das Internet of Things (IoT), gibt die Zertifizierung des LTE-Moduls ME910C1-K1-K1 durch die koreanische SK Telecom nach LTE Kategorie M1 bekannt. Dank des optimierten Stromverbrauchs und einer verbesserten Reichweite für den Einsatz in unterirdischen Räumen bietet das LTE-Modul Unternehmen, Betreibern von Gebäuden und Anbietern von Smart-Citiy-Dienstleistungen eine neue Option zur Nutzung des mobilen IoT-Netzes von SK Telecom.

Verbesserte Reichweite für Einsatz in Gebäuden und Tiefgaragen

Mit 375 kbps Uplink und 300 kbps Downlink ermöglicht die ME910C1-Serie eine Vielzahl von festen und mobilen IoT-Anwendungen, einschließlich Smart Metering, Überwachung, Point-of-Sale-Terminals, Flottenmanagement und Asset-Tracking. Energiesparmodus und erweiterter diskontinuierlicher Empfang machen das ME910C1 ideal für IoT-Anwendungen, die eine lange Akkulaufzeit erfordern (z.B. Wasser- und Gaszähler oder Wellness-Monitore).

Der ME910C1 bietet laut Hersteller auch dann eine stabile Verbindung, wenn sich die IoT-Geräte tief im Gebäudeinneren oder in Tiefgaragen bzw. Parkhäusern befinden. Das LTE-Modul ME910C1 ist in Versionen für den Einsatz in Japan, Europa, Australien, Nordamerika sowie als globale Variante für den weltweiten Einsatz erhältlich.

Drop-in-Ersatz für vorhandene Geräte der xE910-Familie

Das ME910C1-K1 ergänzt eine Reihe weiterer Telit LTE-Module, die für den Einsatz im Netzwerk von SK Telecom zertifiziert sind. Dies ermöglicht es koreanischen IoT-Geräteherstellern, ihre ME910C1-K1-basierten Designs schnell und kostengünstig auf IoT-Lösungen anzuwenden, die in anderen Ländern weltweit verkauft werden.

Als Mitglied der meistverkauften xE910-Familie von Telit kann die ME910C1-Serie als Drop-in-Ersatz in bestehenden Geräten eingesetzt werden, die auf den Modulen der Familie für 2G, 3G und die verschiedenen Kategorien von LTE basieren.

Telit auf der Embedded World 2019

Auf der Embedded World 2019 (26. bis 28. Februar, Messe Nürnberg) stellt Telit (Stand 3-539) eine neue Software-Suite für zellulare IoT-Module vor, die einfach zu bedienende Tools enthält, und so das Design, die Bereitstellung sowie das Management sicherer IoT-Produkte und -Lösungen stark vereinfachen.


Die neue Software löst die Herausforderungen in Bezug auf Integration, Gerätemanagement, Kosten und Skalierbarkeit, mit denen Lösungsarchitekten und ihre Unternehmenskunden konfrontiert sind, wenn sie das IoT zur Transformation ihrer Unternehmen einsetzen. Sie bildet außerdem die Grundlage für die Milliarden von IoT-Geräten, die in der neuen 5G-Verbindungswelt eingesetzt werden sollen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45725245)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN

Telekom; Samsung; NuernbergMesse/Frank Boxler; nuSIM; Pixabay; Telit; GSMA; gemeinfrei; Felix Beilharz; Sick; Stefan Bausewein; Teltonika; tuachanwatthana