INSYS icom Smart Energy Gateways mit flexibler Telekom-Anbindung

| Redakteur: Jürgen Schreier

INSYS icom, Hersteller industrieller Datenkommunikation und Vernetzung im Segment Energie- und Wasserversorgung, ist auf auf der E-world energy & water 2019 in Essen mit neuen Smart Energy Gateways als ganzheitlichen Lösungen für Smart Grid und EEG-Anlagen vertreten.

Firma zum Thema

Mit den Smart Energy Gateways von INSYS icom lassen sich EEG- und Schaltanlagen sicher anbinden.
Mit den Smart Energy Gateways von INSYS icom lassen sich EEG- und Schaltanlagen sicher anbinden.
(Bild: INSYS icom)

Die Gateways werden für die sichere, kosteneffiziente Überwachung und Steuerung von EEG-Anlagen oder die Anbindung von Schaltanlagen in einem modernen Smart Grid, z.B. über IEC 60870-5-101/104, eingesetzt. Das Unternehmen setzt dabei auf seine über 25-jährige Expertise, die es sich im Energiemarkt aufgebaut hat.

Smart Energy Gateways können mehr als Datenübertragung

Als Basiselement der Smart Energy Gateways fungieren die intelligenten Router der Serien MRX, MRO, SCR und ECR. Dank ihrer Linux-Umgebung (icom SmartBox), einer Software für Edge Computing (icom Data Suite) und ihrem funktionsreichen IoT-Betriebssystem (icom OS) können sie mehr als Datenübertragung. Neben sicheren und flexiblen Kommunikationsanbindungen bieten sie eine Fülle an Datenverarbeitungs- und Steuerungsmöglichkeiten vor Ort, z.B. als intelligenter Protokollwandler. Folglich lassen sich auch kleine Anlagen oder Bestandsanlagen (Retrofit) mit einem günstigen Kosten-/Nutzen Verhältnis anbinden.

Mit den Smart Energy Gateways von INSYS icom lassen sich EEG- und Schaltanlagen sicher anbinden.
Mit den Smart Energy Gateways von INSYS icom lassen sich EEG- und Schaltanlagen sicher anbinden.
(Bild: INSYS icom)

IT-Sicherheitsanforderungen in der Energiewelt erfüllt

Für die Anbindung an SCADA- und Fernwirksysteme werden Monitoring- und Steuerbefehle über z.B. IEC 60870-5-104/101 und Modbus TCP in das Protokoll der Anlage (auch mit bestehenden seriellen und proprietären Schnittstellen) gewandelt. Mehrere simultane VPN-Tunnel und VPN-Technologien ermöglichen den getrennten Zugang der Marktteilnehmer. Zusammen mit weiteren Sicherheitsmerkmalen werden die IT-Sicherheitsanforderungen in der Energiewelt erfüllt (KRITIS).

Die Telekommunikationsanbindung kann flexibel über LAN, DSL sowie Mobilfunk erfolgen. Für hohe Ansprüche an die Verfügbarkeit sind umfangreiche Redundanzfunktionen vorgesehen.

INSYS icom auf der E-World 2019: Halle 5, Stand 5-515 in Halle 5

Ideen für effizientere Städte

Ideen für effizientere Städte – mit dieser Ausrichtung trägt die E-world energy & water 2019 der zunehmenden Urbanisierung Rechnung. Dazu wird der Fokus „Smart City“ um das Themenfeld „Climate Solutions“ erweitert. Ziel ist es, neue Konzepte für die Herausforderungen durch zunehmende Siedlungsverdichtung und den Klimawandel vorzustellen. Vom 5. bis 7. Februar 2019 zeigen Unternehmen, Institutionen und Start-ups in der Messe Essen ihre Lösungen rund um die Energieversorgung der Zukunft. Das Spektrum reicht von der Erzeugung über Transport und Speicherung bis hin zu Handel, Effizienz und grünen Technologien.

Städte sind einerseits Verursacher und Leidtragende des Klimawandels, nehmen andererseits aber auch eine Vorreiterrolle bei der Entwicklung innovativer Maßnahmen zum Klimaschutz ein. Durch die Digitalisierung entsteht zunehmend ein intelligentes und ressourcenschonendes Gesamtsystem aus Elektrizität und Wärme, effizienten Gebäuden und elektrischem Transport. Auf dieser Zukunftsvision liegt mit der Verknüpfung der Themenfelder „Smart City“ und „Climate Solutions“ der Schwerpunkt der E-world energy & water 2019. Wichtig bei der Energieversorgung der Zukunft sind vernetzte Angebote. Im Themenbereich Smart Energy, der deutschlandweit größten Plattform dieser Art, präsentieren sich zahlreiche Aussteller mit den Schwerpunkten erneuerbare Energien und intelligente Technologien.

(ID:45697982)