Asset-Tracking

Sigfox stärkt Geolokalisierung für IoT

| Autor/ Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Mit Bubbles und Atlas WiFi liefert Sigfox weitere Optionen, um IoT-Devices zu lokalisieren. Deren Position soll sich damit genauer und energiesparender als bisher nachverfolgen lassen. Damit könnten die Lösungen auch neue Anwendungen für Smart Cities oder Supply Chain Management ermöglichen.

Firmen zum Thema

Die Sigfox Bubbles agieren als Beacon.
Die Sigfox Bubbles agieren als Beacon.
( Bild: Sigfox )

Dank zweier jetzt vom Konnektivitätsanbieter Sigfox vorgestellten Angebote sollen Anwender die Position ihrer IoT-Devices noch besser als bisher nachverfolgen.

Lokalisierung mit Bubbles...

Zu den Produkten gehören einerseits so genannte Sigfox Bubbles, die wie ein Beacon funktionieren. Der Anbieter selbst beschreibt die Systeme als kompakte Transmitter, die sich binnen Sekunden überall installieren lassen. Sobald ein Sigfox-Device in den Sendebereich einer Bubble gelange, könne es deren ID mit der eigenen Kennung in die Cloud übertragen – und damit den aktuellen Standort übermitteln.

Die Lokalisierungsgenauigkeit der Bubbles lässt sich per Sigfox Cloud anpassen. Der Dienstleister spricht von Bereichen zwischen einem und hundert Metern. Ein Wechsel von Bubble zu Bubble ermögliche dabei ein besonders präzises Tracking.

Die Bubbles werden per Sigfox Network Operating Center verwaltet. Beim Setup erfasse dieses die exakte Position einer Bubble; danach überwache die Managementlösung Batteriestatus, Demontage und Temperatur.

...und HERE Location Suite

Zudem präsentiert Sigfox den Service Atlas WiFi. Dieser nutzt vorhandene Drahtlosnetze, um IoT-Devices zu lokalisieren. Als Datenquellen dienen Sigfox-Netzwerk sowie Wi-Fi-Infrastrukturen. Dem entsprechend setzt Sigfox auch auf die Expertise des Anbieters HERE.

Laetitia Jay, Chief Marketing Officer bei Sigfox, erläutert: „Die Kombination des globalen Sigfox-Netzwerks mit der globalen WiFi-Infrastruktur, wie sie in der HERE Location Suite registriert ist, macht Atlas WiFi zu einem sehr effizienten IoT-Konnektivitätsdienst für Tracking-Anwendungen, mit denen man Vermögenswerte, Container und Verpackungen lokalisieren kann. Und das über die gesamte Logistikkette hinweg – von Lieferantenlagern und Produktionsstätten bis hin zu Endkundenstandorten auf der ganzen Welt.“ Atlas WiFi soll Devices in Bruchteilen von Sekunden orten können und dafür deutlich weniger Energie benötigen als ein GPS-Fix.

Dieser Beitrag ist ursprünglich auf unserem Partnerportal IP-Insider erschienen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45731151)