IoT

Sensor-Prototyping-Kit Nordic Thingy:91 bei Rutronik verfügbar

| Redakteur: Jürgen Schreier

Rutronik hat das neue Multi-Sensor-Prototyping-Kit Nordic Thingy:91 im Vertrieb. Die batteriebetriebene Prototyping-Plattform basiert auf dem nRF9160 SiP, das mit seiner Architektur mit separaten Applikations- und Radio-Modems die Entwicklung vereinfacht. Das Funksystem unterstützt LTE-M, NB-IoT sowie GPS.

Firma zum Thema

Mit der Kombination aus Nahbereichs- und zellulärer Funktechnik sowie der Vielzahl an Sensoren, eignet sich das Prototyping Kit unter anderem für die Bereiche Logistik, Asset-Tracking, Smart Metering, Smart City, Wearables sowie Industrie 4.0.
Mit der Kombination aus Nahbereichs- und zellulärer Funktechnik sowie der Vielzahl an Sensoren, eignet sich das Prototyping Kit unter anderem für die Bereiche Logistik, Asset-Tracking, Smart Metering, Smart City, Wearables sowie Industrie 4.0.
( Bild: Nordic Semiconductor )

Das neue Multi-Sensor-Prototyping-Kit Nordic Thingy:91 für IoT-Applikationen basierend auf dem nRF9160 SiP (System-in-Package) von Nordic Semiconductor ist ab sofort bei Rutronik erhältlich. Mit dem nRF52840 für Nahbereichs-Funkverbindungen sowie einer breiten Auswahl an Sensoren und Schnittstellen lässt es sich an viele IoT-Projekte anpassen und ermöglicht schnelles Prototyping und Proof-of-Concept.

Die batteriebetriebene Prototyping-Plattform basiert auf dem nRF9160 SiP, das mit seiner Architektur mit separaten Applikations- und Radio-Modems die Entwicklung vereinfacht und eine hohe Gesamtleistung ermöglicht. Sein dediziertes Funksystem unterstützt LTE-M und NB-IoT sowie GPS für präzise Ortung. Das nRF9160 SiP verfügt über den neusten Arm Cortex-M33 als leistungsstarken Applikationsprozessor mit Arm TrustZone für sicheres Starten und Ausführen der Anwendung.

SoC nRF52840 unterstützt zahlreiche Protokolle

Für Nahbereich-Applikationen enthält das Nordic Thingy:91 das Multiprotokoll SoC (System-on-a-Chip) nRF52840. Dieses unterstützt eine breite Auswahl an Protokollen, darunter Bluetooth 5 und NFC. Eine vorinstallierte Asset-Tracking-Anwendung bietet mit vielen der On-board-Sensoren sowie LTE-M und GPS ein funktionsfähiges Asset-Tracking und -Monitoring Out-of-the-Box. Das Prototyping-Kit lässt sich jedoch auch für jede beliebige Applikation umprogrammieren. Zudem verfügt es über einen Nano/4FF-SIM-Karten-Steckplatz und enthält für einen direkten Entwicklungsstart bereits eine SIM-Karte.

Mit der Kombination aus Nahbereichs- und zellulärer Funktechnik sowie der Vielzahl an Sensoren eignet sich das Nordic Thingy:91 ganz besonders für die Bereiche Logistik, Asset-Tracking, Smart Metering, Smart City, Smart Agriculture, Wearables und Medical sowie Predictive Maintenance und Industrie 4.0.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46095519)