News aus dem Mobilfunkparadies Schon mehr als 65 Millionen Chinesen haben ein 5G-Abo

| Redakteur: Jürgen Schreier

5G-Mobilfunk gibt es in Deutschlands durchaus - vorwiegend in Städten. Doch gegen China kann die Bundesrepublik nicht punkten. Im Reich der Mitte haben bereits mehr als 65 Millionen Nutzer einen 5G-Vertrag - Tendenz rapide steigend.

Bis Ende des Jahres 2020 soll es laut Statista in China mehr als 780 Millionen Smartphone-Nutzer geben.
Bis Ende des Jahres 2020 soll es laut Statista in China mehr als 780 Millionen Smartphone-Nutzer geben.
(Bild: gemeinfrei / Unsplash )

Man glaubt es kaum: In Deutschland gibt es bereits 5G-Konnektivität. So funkt Vodafone unter in mehreren Großstädten und will bis Ende 2020 zehn Millionen Menschen mit 5G erreichen. Allerdings kommen Frequenzen um 700 MHz zum Einsatz. "5G-Empfang bedeutet also nicht Gigabit-Internet", resümiert das Onlineportal "inside digital".

Deutsche Telcos: Stark in der Stadt

Auch die Deutsche Telekom hat ihr 5G-Netz in acht deutschen Städten gestartet und setzt dabei auf möglichst zusammenhängende Gebiete. Genutzt wird derzeit nur das 3,5-GHz-Band, weswegen sich 5G auf Großstädte beschränkt. Bis Ende 2020 sollen die 20 größten Städte Deutschlands mit 5G angebunden werden.

Redlich nährt sich das Eichhörnchen, könnte man sagen. Gegen die Bundesrepublik erscheint China hingegen als wahres 5G-Mobilfunkparadies. Dort reißen die Smartphone-Nutzer ihren Carriern die 5G-Abos förmlich aus der Hand.

China Mobile und China Telecom legen kräftig zu

So konnte China Mobile und China Telecom im April 2020 mehr als 17 Millionen 5G-Abonnenten gewinnen und erreichten sechs Monate nach Einführung des neuen Dienstes zusammen 65,45 Millionen. Das berichtet das Online-Portal Mobile World Live.

Marktführer China Mobile legte um 12,02 Millionen zu und schloss den Monat mit 43,7 Millionen 5G-Abos ab. Bis Ende des Jahres strebt der Netzbetreiber 100 Millionen 5G-Abonnenten an. China Telecom hat im April 5,09 Millionen 5G-Abonnenten hinzugewonnen und damit die Gesamtzahl auf 21,7 Millionen erhöht: Die Nummer 3, China Unicom, veröffentlichte in den ersten drei Monaten des Jahres 2020 keine Zahlen zu 5G-Abos.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46600934)