GSMA

Raumfahrt und Mobilfunk buhlen um mmWave-Spektrum

| Redakteur: Jürgen Schreier

Der Verband der europäischen Mobilfunkindustrie GSMA warnt vor dem weltweiten Verlust wirtschaftlicher Vorteile, wenn es im Rahmen der World Radiocommunication Conference 2019 (WRC-19) keine klare Unterstützung für eine Nutzung des Millimeterwellenbereichs für 5G-Dienste gibt.

Firmen zum Thema

Die Raumfahrtindustrie konkurriert bei der Nutzung der mmWave-Frequenzen mit dem Mobilfunksektor.
Die Raumfahrtindustrie konkurriert bei der Nutzung der mmWave-Frequenzen mit dem Mobilfunksektor.
( Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Ein aktueller Wirtschaftsbericht der GSMA, der internationalen Organisation der Telekommunikationsindustrie, zeigt, dass die Freigabe von 5G-Kapzitäten im sogenannten Millimeterwellenbereich bis 2034 ein Wirtschaftswachstum von rund 565 Milliarden Dollar auslösen könnte. Die Freigebe dieser 5G mmWave Frequenzen für die Mobilfunknutzung hätte vor allem enorme Auswirkungen auf die Entwicklungsländer in Subsahara-Afrika, in Südostasien und Lateinamerika.

So zeigen die Analysen der GSMA über die globale Reichweite der 5G-Technologie, dass das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in Subsahara-Afrika im Berichtszeitraum um 5,2 Milliarden Dollar gestiegen ist. In Südostasien wird das BIP um 45 Milliarden Dollar und in Lateinamerika um 20,8 Milliarden Dollar zunehmen. Dieses Wirtschaftswachstum hängt nach Einschätzung des Verbandes von der Verfügbarkeit des Zugangs zu einem bestimmten Teil der Funkfrequenzspektrums, den Millimeterwellen, ab.

Querschläger aus der Raumfahrtindustrie

Dieses wirtschaftlich kritische Spektrum und die damit möglichen 5G-Dienste seinen jedoch einen von der Raumfahrtindustrie ausgelösten Gebietsstreit gefährdet. Das Millimeterwellen-Spektrum wird auf einer internationalen Vertragskonferenz in weniger als 100 Tagen vergeben.

Auf der WRC-19, die vom 28. Oktober bis 22. November 2019 im ägyptischen Sharm el-Sheilk stattfindet, treffen sich 3000 Delegierte aus über 190 Nationen, um sich über die Nutzung der Funkwellenkapazitäten zu einigen. Einige Vertreter der Raumfahrtindustrie sind laut GSMA entschlossen, die Nutzung jener Funkfrequenzen zu begrenzen, die 5G benötigt, um sein volles Potenzial zu entfalten. Diese, wie es heißt, "protektionistische Haltung" ließ in der gesamten Mobilfunkwelt die Alarmglocken läuten.

"Wir können nicht zulassen, dass Fehlinformationen und die zu protektionistischen Einstellungen der Raumfahrtindustrie die 5G-Revolution zunichte machen", sagt Brett Tarnutzer, Head of Spectrum, GSMA. "Ein übertriebener Schutz wird das für 5G benötigte Spektrum einschränken und enorme Folgen für die Gesellschaft haben. Das könnte die Wirtschafts- und Innovationsboni, die die ultraschnellen Netzwerke begleiten, für eine Generation auf Eis legen."

Brett Tarnutzer betont, dass die Nutzung des 5G-Standards tiefgreifende Auswirkungen auf große Teile der Menschheit hat. "Milliarden von Bürgern zählen auf mehr Innovation und mehr Investitionen, um ihr Leben zu verbessern. Die Vorteile von 5G sind global und das Ergebnis dieses Kampfes ist uns allen wichtig." Die Zeit werde knapp, um diese Vorteile zu sichern, so Tarnutzer weiter. "Die WRC-19 ist ein kritischer Moment für die Verwaltungen, um das Millimeterwellen-Spektrum für die zukünftige Nutzung zu sichern und die Bereitstellung von 5G-fähigen Diensten in ihren Ländern zu gewährleisten."

Die Rolle von 5G mmWave für das globale Wirtschaftswachstum

Der Report "Regional Spotlights: Impact of 5G mmWave" der GSMA untersucht die Auswirkungen von 5G-Millimeterwellen auf die Schwellenländer in Subsahara-Afrika, Südostasien und Lateinamerika. Er zeigt, dass die Vorteile von "5G mmWave" branchenübergreifend spürbar sind und untersucht spannende neue 5G-Anwendungsfälle. Energieerzeugung, Transport, professionelle Dienstleistungen, Bergbau und Gesundheitswesen erfordern laut GSMA-Bericht diese Technologie. Ohne die Einführung solcher 5G-Dienste könnte sich die Entwicklung um bis zu ein Jahrzehnt verzögern.

Die "Study on Socio-Economic Benefits of 5G Services Provided in mmWave Bands" der GSMA, die den vollen globalen Einfluss des mmWave-Spektrums aufzeigt, finden Sie hier.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46088672)