Keysight Technologies Oszilloskop für die Breitbandanalyse bis 110 GHz

| Redakteur: Jürgen Schreier

Keysight Technologies erweitert seine UXR-Oszilloskop-Reihe. Das neue Modell bietet eine schnelle, kostengünstige und flexible Breitbandanalyse bis 110 GHz für die Entwicklung von Millimeterwellen-Kommunikations-, Satellitenkommunikations- und Radaranwendungen.

Firma zum Thema

Die jüngste Erweiterung der Oszilloskope der Serie UXR von Keysight, das Infiniium-Oszilloskop UXR0051AP, bietet einen Frequenzbereich von 110 GHz und eine Standardanalysebandbreite von 5 GHz. So wird eine schnelle, kostengünstige und flexible Analyse von Breitbandmessungen ermöglicht.
Die jüngste Erweiterung der Oszilloskope der Serie UXR von Keysight, das Infiniium-Oszilloskop UXR0051AP, bietet einen Frequenzbereich von 110 GHz und eine Standardanalysebandbreite von 5 GHz. So wird eine schnelle, kostengünstige und flexible Analyse von Breitbandmessungen ermöglicht.
(Bild: Keysight )

Keysight Technologies hat ein neues kostengünstiges und flexibles Einkanal-Messgerät angekündigt, das eine schnellere Entwicklung von Millimeterwellen-Kommunikations-, Satellitenkommunikations- und Radaranwendungen der nächsten Generation ermöglichen soll.

Die jüngste Erweiterung der Oszilloskope der Serie UXR von Keysight, das Infiniium-Oszilloskop UXR0051AP, bietet einen Frequenzbereich von 110 G für die Hz und eine Standardanalysebandbreite von 5 GHz. So wird eine schnelle, kostengünstige und flexible Analyse von Breitbandmessungen ermöglicht.

Signal-, Spektrum- und Digitalfunktionen in einem Gerät vereint

Die Oszilloskope der Serie UXR von Keysight mit der optionalen Millimeterwellen-Breitbandanalyse-Funktion bieten die Signalintegrität, Vielseitigkeit, Finanzierbarkeit und Leistung, die erforderlich sind, um Signal-, Spektrum- und Digitalfunktionen in einem einzigen Gerät zusammenzuführen.

Zu den wichtigsten Merkmalen des UXR0051AP gehören:

  • Durchschnittlicher Rauschpegel (DANL) von -158 dBm/Hz von 28 GHz bis 85 GHz, was EVM-Messungen (Error Vector Magnitude) in der Qualität eines goldenen Empfängers bei Breitbandsignalen mit geringer Leistung ermöglicht.
  • Direkte Messung von Breitbandsignalen mit einer Bandbreite von bis zu 10 GHz und Grundfrequenzen bis zu 110 GHz, ohne dass externe Downconverter erforderlich sind, für eine hochwertige Breitbandanalyse.
  • Möglichkeit zur sofortigen Erweiterung auf zwei unabhängig konfigurierbare, phasenkohärente Kanäle zur einfachen Unterstützung von MIMO-Messungen (Multiple Input Multiple Output).
  • Hochauflösender 10-Bit-Analog-Digital-Wandler (ADC) mit 16-Bit-Digital-Down-Conversion (DDC) I/Q-Datenausgang zur Gewährleistung einer hohen Millimeterwellen-Messgenauigkeit.
  • 256 GSa/s Echtzeit-Abtastraten oder 3.200 MSa/s komplexe Abtastraten liefern Frequenzbereich von 110 GHz und 2,16 GHz DDC-Analysebandbreite.
  • Flexible Lizenzierungsoptionen für Millimeterwellen-Erweiterung und DDC-Bandbreite ermöglichen Leistungsfähigkeit und Finanzierbarkeit für Oszilloskop-basierte Millimeterwellen-Breitbandanalyse.

„Um die Nachfrage nach höheren Geschwindigkeiten und größerer Bandbreite zu befriedigen, entwickeln sich die Millimeterwellen-Technologien mit Techniken wie MIMO- und Phased-Array-Antennen weiter“, sagte Brad Doerr, Vice President und General Manager für Forschung und Entwicklung im Bereich Digital und Photonik der Communications Solutions Group von Keysight. „ Das neue Oszilloskop kann sofort auf zwei phasenkohärente Kanäle erweitert werden, so dass Kunden diese sich abzeichnende Mehrkanal-Evolution problemlos umsetzen können.“

Messzeit verkürzt sich von Stunden auf Minuten

"Das Keysight UXR kann einfach und genau 1x1- und 2x2-MIMO 5G-NR-Kommunikationsverbindungen im Millimeterwellenbereich analysieren. Es hat eine sehr niedrige Fehlervektorgröße (0,2-0,9%) für Signale mit 200 MHz bis 5 GHz Bandbreite, selbst bei -40 dBm Eingangsleistung und bei 67 GHz“, erklärte Dr. Gabriel M. Rebeiz, Distinguished Professor und Mitglied der National Academy an der University of California, San Diego. „Wir schließen unsere 5G-Phased-Arrays ohne externe Verstärker oder Filter an das UXR an, führen die Software 89600 VSA aus und beginnen mit der Messung. Dadurch hat sich unsere Messzeit von Stunden auf nur wenige Minuten verkürzt."

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46492174)