Bluetooth Special Interest Group Kräftiges Absatzwachstum bei Bluetooth-fähigen Geräte erwartet

| Redakteur: Jürgen Schreier

Eine aktuelle Marktprognose der Bluetooth SIG zeigt eine deutliche Steigerung für Bluetooth-Standortdienste und Audio-Streaming-Lösungen. Erwartet wird ein Absatzwachstum Bluetooth-fähiger Geräte bis 2024 auf 6,2 Milliarden Einheiten jährlich.

Beliebt bei Nutzern mobiler Endgeräte: Bluetooth-Kopfhörer
Beliebt bei Nutzern mobiler Endgeräte: Bluetooth-Kopfhörer
(Bild: gemeinfrei / Unsplash)

Die Bluetooth Special Interest Group (SIG) hat das aktuelle Bluetooth Market Update veröffentlicht. Die Studie, die in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut ABI Research erstellt wurde, analysiert Trends und Entwicklungen im Bereich von Bluetooth-Technologien.

Bis zum Jahr 2024, so die Marktanalyse, wird die Gesamtzahl der jährlich abgesetzten Geräte auf Basis von Bluetooth-Technologien auf 6,2 Milliarden Einheiten ansteigen. Gegenüber 2019 entspricht dies einem Anstieg von 1,9 Milliarden Systemen.

Hinter Bluetooth stehen fast 36.000 Unternehmen

Von drahtlosen Audio-Geräten über Wearables bis hin zu Standortdiensten und Netzwerklösungen: Die mittlerweile auf fast 36.000 Unternehmen angewachsene Entwicklergemeinschaft von Bluetooth liefert eine Vielzahl von Funklösungen für private, kommerzielle und industrielle Anwendungsszenarien. Das Bluetooth Market Update 2020 gibt detaillierte Einblicke in die Entwicklung der Technologie und skizziert Trends, Statistiken und Prognosen für alle wichtigen Einsatzfelder für Bluetooth-Lösungen:

  • Audiostreaming: Bluetooth hat die Audiotechnik revolutioniert und die Art und Weise verändert, wie Menschen Medien konsumieren. Mit der Einführung von LE Audio geht Bluetooth-Audio den nächsten Schritt und führt mit Audio Sharing ein völlig neues Anwendungsszenario ein, von dem unter anderem Hörgeräteträger profitieren werden. 2024 werden voraussichtlich jährlich 1,54 Milliarden Bluetooth-Geräte für das Audio-Streaming ausgeliefert. 2019 lag diese Zahl noch bei 1,1 Milliarden Systemen.
  • Datentransfer: Von Haushaltsgeräten über Fitness Tracker bis hin zu Gesundheitssensoren und innovativer Medizintechnik verbindet Bluetooth Milliarden von Geräten des täglichen Lebens und ermöglicht die Entwicklung vollständig neuer Anwendungen. Bis 2024 werden jährlich 1,5 Milliarden Geräte zur Datenübertragung per Bluetooth ausgeliefert.
  • Standortdienste: Bluetooth ist das bevorzugte Entwicklerwerkzeug für Point-of-Interest Anwendungen – etwa in Museen oder im Einzelhandel – sowie für Positionierungssysteme zur Verfolgung von Industriegütern und Indoor-Navigation. Bis 2024 werden jährlich 538 Millionen Bluetooth-Geräte für Standortdienste ausgeliefert, was einem 4-fachen Wachstum entspricht.
  • Gerätenetzwerke: Die Mesh-Vernetzung über Bluetooth eignet sich für die Erstellung von Steuer-, Überwachungs- und Automatisierungssystemen, bei denen Dutzende, Hunderte oder Tausende von Geräten zuverlässig und sicher miteinander kommunizieren müssen. 2024, so die Analyse von ABI, werden jährlich 892 Millionen Systeme für Bluetooth-Geräte- oder Sensornetzwerke ausgeliefert.

Das Market Update listet zudem die wichtigsten Trends in den traditionellen Bluetooth-Märkten auf:

  • Audio und Entertainment: Die Umstellung des Marktes auf drahtloses Audio mit Bluetooth nimmt weiter Fahrt auf. ABI erwartet, dass im Jahr 2020 1 Milliarde Bluetooth-Audiogeräte ausgeliefert werden.
  • Automotive: Der Bericht zeigt neue Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der Automobilwirtschaft auf, wie beispielsweise schlüsselloser Zugang zu Kraftfahrzeugen, Reifendrucküberwachung oder Zustandswarnungen. Die Marktanalysten gehen davon aus, dass künftig vier bis sechs Bluetooth-fähige Sensoren in jedem neuen KFZ verbaut sein werden.
  • Phone, Tablet und PC: 2024 werden mehr als 1,8 Milliarden Mobilgeräte aktiv in Ortungsdienste eingebunden sein. Indoor-Navigation, die Ortung von Gegenständen und Point of Interest Informationslösungen machen Bluetooth-Ortungsdienste damit zu einem integralen Bestandteil der Smartphone-Nutzung.
  • Vernetzte Geräte: Neben Smartphones werden Bluetooth-Tags für die Ortung von Gegenständen, Personal oder Haustieren zunehmend wichtiger. Der Absatz von Tags für Positionierungs- und Ortungsdienste wird 2024 auf 130 Millionen Einheiten jährlich anwachsen, was einen Anstieg um den Faktor 3,4 gegenüber 2019 entspricht.

„Die Gemeinschaft der Bluetooth Entwickler arbeitet kontinuierlich daran, Innovationen zu entwickeln, neue Markttrends zu initiieren oder mitzugestalten. Dank dieser erfolgreichen Arbeit sichert sich die Bluetooth-Technologie heute und in Zukunft ihren Platz in intelligenten Gebäuden und Smart Homes“, erläutert Mark Powell, CEO der Bluetooth SIG. „Die jüngsten Fortschritte bei Bluetooth-Audio- und Unterhaltungslösungen, einschließlich der Einführung von LE Audio, sind ein weiterer Beweis für die Fähigkeit der Bluetooth-Entwicklergemeinschaft, Markttrends maßgeblich zu beeinflussen.“

Der Bericht enthält auch Prognosen und Zahlen zu weiteren Märkten wie Smart Home, Smart City, Smart Industry und Smart Building.

Das vollständige Bluetooth Market Update 2020 steht hier zum Download bereit.

(ID:46417779)