NetModule

Industrie-Router mit LTE, GbE, SFP-Stecker und WLAN-ac-Konnektivität

| Redakteur: Jürgen Schreier

Einen neuen Industrierouter bringt NetModule mit dem NB1800 auf den Markt. Bis zu zwei LTE-Advanced- oder WLAN-IEEE-802.11 ac-Module, zwei schnelle Gigabit-Ethernet- und eine Glasfaser-Schnittstelle schaffen die Grundlage für High-Speed-Konnektivität auch unter rauen Betriebsbedingungen.

Firma zum Thema

Beim Router NB1800 lassen sich kundenspezifische Anwendungen über die skriptbasierte SDK-Umgebung oder LXC Virtualisierung in einen vom Basissystem getrennten Container speichern und ausführen.
Beim Router NB1800 lassen sich kundenspezifische Anwendungen über die skriptbasierte SDK-Umgebung oder LXC Virtualisierung in einen vom Basissystem getrennten Container speichern und ausführen.
( Bild: NetModule )

Der Schweizer Kommunikationsspezialist NetModule AG erweitert sein Produktangebot um einen weiteren Industrial Router: Der hochleistungsfähige NB1800 Router ermöglicht schnellsten Internetzugang über LTE, WLAN und Ethernet. Sein Anwendungsbereich reicht von Fernzugriff, WLAN Hotspot, Edge Computing, Industrial Firewall, Voice Gateway bis hin zu VPN Server.

Bis zu zwei LTE-Advanced- oder WLAN-IEEE-802.11 ac-Module, zwei schnelle Gigabit-Ethernet und eine Glasfaser-Schnittstelle schaffen die Grundlage für High-Speed-Konnektivität. Die weitere funktionale Ausstattung des leistungsstarken Geräts (Dual Core, 1,3 GHz ARM CPU) beinhaltet einen USB-Hostanschluss und eine serielle RS-232- oder RS-485-Schnittstelle. Zwei Erweiterungssteckplätze sind für anwendungsspezifische Interfaces nutzbar. Mit Hutschienenmontage, einem weiten Temperaturbereich und IP40-Gehäuse ist der NB1800 für den störungsfreien Betrieb unter rauen Industriebedingungen ausgelegt.

Router auch als Protokollwandler nutzbar

Wie bei seinem großen Bruder NB1810 lassen sich auch beim Router NB1800 kundenspezifische Anwendungen einfach über die skriptbasierte SDK-Umgebung oder LXC Virtualisierung in einen vom Basissystem getrennten Container speichern und ausführen. Beispielsweise ist die Nutzung des NB1800 Routers als Protokollwandler möglich, da die Schnittstellendaten vor ihrer Übertragung an die Netzwerkschnittstellen auf dem Gerät vorverarbeitet werden können. Alternativ ermöglicht ein integrierter SD-Kartenslot die Datenspeicherung auf dem Router.

Wie bei allen NetModule Routern üblich, basiert die Router-Software auf bewährten Komponenten einschließlich einem Linux Betriebssystem: Dual-SIM in Kombination mit dem WAN Link Manager bieten Redundanz und Load Balancing, um die höchstmögliche Konnektivität in Netzwerken mehrerer Provider sicherzustellen. Über VLANs werden Netzwerke getrennt und dedizierte Kommunikationswege für verschiedene Anwendungen zur Verfügung gestellt.

Quality of Service (QoS) realisiert die Priorisierung des Datenverkehrs und vermeidet, dass weniger wichtige Tasks solche mit höchster Priorität blockieren. Dank VPN-Protokollsuite und Firewall-Funktionalitäten, die zur umfassenden NetModule-Router-Software gehören, können remote gelegene Geräte einfach und sicher angeschlossen werden. Die notwendige Leistung bietet die Dual Core CPU.

Viele Kommunikations- und Routingprotokolle werden unterstützt

Der NB1800 unterstützt viele Kommunikations- und Routingprotokolle wie MobileIP, OSPF (Open Shortest Path First), BGP (Border Gateway Protocol) und RSTP (Rapid Spanning Tree Protocol). Dazu das Aussenden von eMail und SMS für Alarmierung und Benachrichtigungen, einen Webserver und RADIUS-Authentifizierung sowie versteckte SSIDs für WLAN.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45909173)