Mighty Gecko Series 2

Funk-SoCs - mehr Reichweite, mehr Leistung, mehr Sicherheit

| Redakteur: Jürgen Schreier

"Kleinheit" wird immer wichtiger bei IoT-Anwendungen. Silicon Labs trägt diesem Trend mit seinen Mighty-Gecko-Funk-SoCs Rechung. Jetzt kommt die zweite Generation (Series 2) auf den Markt. Silicon Labs startet mit dem Multiprotokoll-SoC EFR32MG21, das Zigbee-, Thread- und Bluetooth-Mesh-Netzwerke unterstützt. Erhältlich ist der SoC bei m2m Germany.

Firma zum Thema

Silicon Labs hat die Wireless-Gecko-SoCs noch einmal geschrumpft. Die Funkmodule der Series 2 präsentieren sich nun in einem 4 mm × 4 mm QFN-Gehäuse.
Silicon Labs hat die Wireless-Gecko-SoCs noch einmal geschrumpft. Die Funkmodule der Series 2 präsentieren sich nun in einem 4 mm × 4 mm QFN-Gehäuse.
( Bild: Silicon Labs )

Dass Größe - oder besser "Kleinheit" - immer mehr zum entscheidenden Faktor bei vielen IoT-Anwendungen wird, ist offensichtlich. Mit der neuen Serie von Funk-SoCs von Silicon Labs wird diesem Trend voll und ganz entsprochen. Die “Series 2” basiert auf der vorangegangenen Mighty Gecko Generation. Dabei hat sich die SoC Serie noch einmal verkleinert und präsentiert sich in einem 4 mm × 4 mm QFN-Gehäuse.

Die neue Version der Multiprotokoll-Wireless SoCs EFR32MG21 und EFR32BG21 verfügen über einen ARM Cortex-M33-80-MHz-Core mit einem dedizierten Sicherheits-Core, der eine schnellere Verschlüsselung, ein sicheres Boot-Laden und eine Debug-Zugriffskontrolle bietet. Der neue Form-Faktor System-on-a-Chip (SoC) zeichnet sich durch eine erhöhte Verarbeitungsleistung, eine verbesserte HF-Performance (der integrierte Funkblock bietet eine 2,5-fache Reichweite, als sein Vorgänger) und höheren Sicherheitsfunktionen aus.

Wireless-Gecko-Starterkit
Wireless-Gecko-Starterkit
( Bild: Silicon Labs )

Sehr geringe aktive Stromaufnahme

Die aktive Stromaufnahme der SoCs liegt gerade einmal bei 50,9 µA/MHz – ein Vorteil, den die Halbleiterfertigung im Low-Power-40-nm-Prozess ermöglicht.

Den Auftakt der 2 Generation macht Silicon Labs mit dem EFR32MG21: Multiprotokoll-SoC, das Zigbee-, Thread- und Bluetooth-Mesh-Netzwerke unterstützt, und dem EFR32BG21: SoC für Bluetooth Low-Energy und Bluetooth Mesh. Beide SoCs eignen sich für vernetzte IoT-Anwendungen, einschließlich Gateways, Hubs, Leuchten, Sprachassistenten, Gebäudeautomatisierung, Sicherheitsapplikationen und Smart Metering (elektronische Elektrizitätszähler).

Laut Matt Johnson, Senior Vice President und General Manager für IoT -Produkte bei Silicon Labs, „suchen Entwickler eine flexible Datenanbindung, um differenzierte Produkte schnell auf den Markt bringen und gleichzeitig die Kosten sowie die Komplexität der Entwicklung reduzieren zu können.“ Die Series 2 könnte eine Lösung dafür sein.

Das neue Series-2-SoC EFR32BG21 und das für Entwickler zusammengestellte Wireless-Gecko-Starterkit mit Mainboard und EFR32xG21-Funkmodul sind ab sofort bei m2m Germany verfügbar.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45996827)

Phoenix Contact; Würth Elektronik; ON Semiconductor; Redpine Signals; gemeinfrei; Silicon Labs; Ericsson; INDIGO weel; Swiss Hub Germany; u-blox; nextLAP; Tom Frohn; Harald Karcher; IMMS