Innerbetrieblicher Materialtransport FlexQube setzt beim eQart auf Netzwerkservices von Telenor Connexion

| Redakteur: Jürgen Schreier

FlexQube ist ein schwedischer Hersteller von Materialtransportwagen für die Industrie. Das Unternehmen arbeitet künftig mit dem IoT-Anbieter Telenor Connexion zusammen, um sein erstes automatisiertes Produkt, das eQart, zu vernetzen.

Firmen zum Thema

Beim eQart handelt es sich um ein automatisiertes und ferngesteuertes Transportfahrzeug, das auf einfache Weise für den jeweiligen Einsatzfall konfiguriert werden kann.
Beim eQart handelt es sich um ein automatisiertes und ferngesteuertes Transportfahrzeug, das auf einfache Weise für den jeweiligen Einsatzfall konfiguriert werden kann.
(Bild: FlexCube)

FlexQube stellt Materialtransportwagen für verschiedene Industriebranchen her. Das neueste Modell, der eQart, ist ein automatisiertes und ferngesteuertes Transportfahrzeug, das relativ einfach für den jeweiligen Einsatzfall konfiguriert werden kann. Durch die Nutzung der von Telenor Connexion bereitgestellten globalen Managed Connectivity kann das eQart auf mehr als 400 Netzwerke in über 180 Ländern zugreifen, was die weltweite Einführung wesentlich vereinfacht.

Mit dem eQart will FlexCube eine besonders benutzerfreundliche Automatisierungslösung für intralogistische Aufgaben anbieten. Darüber hinaus sollen die Kunden das volle Potenzial des FlexQube-Konzepts nutzen können, um maßgeschneiderte Logistikkonzepte aufzubauen.

Weltweit sichere Verbindungen mit nur einer SIM-Karte

Anders Fogelberg, CEO von FlexQube, sagt: "Wir wollen, dass unsere Kunden das beste Logistiksystem haben, das der Markt bieten kann, und durch die Wahl von Telenor Connexion als globaler Partner gewährleisten wir unseren Kunden weltweit eine sichere Verbindung mit nur einer SIM-Karte".

Paulo Vergos, CSO, EMEA & Amerika für Telenor Connexion, sagt: "FlexQube ist ein innovatives Unternehmen, das die Logistik auf die nächste Ebene hebt. Indem wir uns für die Bereitstellung globaler Konnektivität entschieden haben, kann FlexQube die technologische Komplexität der IoT-Konnektivität vergessen und sich stattdessen auf sein Kerngeschäft konzentrieren".

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46354564)