5G-Testtechnik Emulationslösung validiert MIMO- und Massive-MIMO-Implementierungen

| Redakteur: Jürgen Schreier

Mit der 5G-Emulationslösung PROPSIM FS16 von Keysight können Hersteller von Chipsätzen und Geräten die Implementierung von MIMO und Massive MIMO in jedem 5G-New-Radio-Frequenzband verifizieren.

Firmen zum Thema

Die zum PROPSIM FS16 gehörenden Software-Tools lassen sich laut Hersteller intuitiv nutzen.
Die zum PROPSIM FS16 gehörenden Software-Tools lassen sich laut Hersteller intuitiv nutzen.
(Bild: Keysight)

Keysight Technologies hat neue Möglichkeiten zur 5G-Kanal-Emulation vorgestellt, die laut Anbieter reibungslose Konnektivität und Endbenutzererfahrung ermöglichen. Die Kanal-Emulationslösung PROPSIM FS16 soll die Entwicklung und Kommerzialisierung von 5G beschleunigen.

Mit PROPSIM FS16 können Anwender die Leistung von 5G-NR-Geräten (5G New Radio) überprüfen, die besonders große Bandbreiten im Millimeterwellen-Frequenzspektrum, Beamforming-Technologie und Mehrfach-Antennen-Konfigurationen unterstützen.

Bildergalerie

5G-NR-Hochfrequenz-Kanal-Emulator als kompaktes Tischgerät

Die neue 5G-Kanal-Emulationslösung erweitert die Familie der 5G-Kanal-Emulatoren von Keysight, die bei Leistungsvergleichen und Validierung von Geräten und Basisstationen weit verbreitet sind. PROPSIM FS16 hilft den Herstellern von Chipsätzen und Geräten, die reale Leistung von 5G-Designs mit MIMO- und Massive-MIMO-Antennen-Technologie für Anwendungen mit hohen Datenraten kosteneffizient und zuverlässig zu validieren. Der 5G-NR-Hochfrequenz-Kanal-Emulator mit skalierbarer Fading-Kapazität und intuitiven Software-Tools ist in einem kompakten und modularen Tischgerät untergebracht.

Durch 3GPP spezifizierte Frequenzbänder und Bandbreiten werden unterstützt

PROPSIM FS16 ergänzt die industrieweit erste Kanal-Emulationslösung PROPSIM F64 von Keysight, die Hersteller von 5G-Wireless-Geräten einsetzen, um den Bedarf an extrem hohen Fading-Möglichkeiten zu erfüllen. PROPSIM FS16 unterstützt die 5G-NR-Frequenzbänder und -Bandbreiten, wie sie durch 3GPP spezifiziert sind. Die Lösung lässt sich nahtlos in die 5G-Netz-Emulationslösungen von Keysight integrieren, um Leistungsanforderungen zu erfüllen, die über die von der globalen Organisation für Mobilfunkstandards 3GPP vorgeschriebenen Konformitätstests hinausgehen.

Keysights PROPSIM FS16 bietet die folgenden Hauptmerkmale:

  • Eine skalierbare Anzahl von Fading-Kanälen (von 2 bis 1024), um einen erschwinglichen Weg zum Testen einer breiten Palette von MIMO-Designs zu schaffen.
  • Unterstützung für realistisches, bidirektionales Fading zur Überprüfung des Up- und Downlink eines Gerätes.
  • Eine unidirektionale Fading-Möglichkeit, die die Fading-Kapazität auf den Downlink konzentriert, um den Empfänger des Geräts effizient zu testen. Dies führt zu einer kosteneffektiven, aber umfassenden Unterstützung der von 3GPP spezifizierten MIMO-Over-the-Air- (OTA-) Testanforderungen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46350515)