Netzwerke Cloud-gesteuerte Switches schaffen einheitliche Netzwerkinfrastruktur

| Redakteur: Jürgen Schreier

Aruba erweitert das Instant On-Portfolio, um die Geschäftskontinuität und Kapazitätserweiterung in KMUs zu unterstützen. Die Switches werden über die Cloud verwaltet und lassen sich nahtlos in bestehende Instant On Indoor/Outdoor Access Points (APs) integrieren.

Firma zum Thema

Die neuen Switches lassen sich nahtlos in bestehende Instant On Indoor/Outdoor Access Points (APs) integrieren.
Die neuen Switches lassen sich nahtlos in bestehende Instant On Indoor/Outdoor Access Points (APs) integrieren.
(Bild: Aruba)

Aruba, ein Hewlett Packard Enterprise Unternehmen, hat die Erweiterung der Aruba Instant On Produktfamilie angekündigt. Die neue Serie an Switches ermöglicht es kleinen und mittelständischen Unternehmen, ein einheitliches Hochgeschwindigkeitsnetzwerk zu implementieren, das einfach einzurichten, zu verwalten und zu warten ist.

Die Aruba Instant On 1930 Switch Serie wird über die Cloud verwaltet, lässt sich nahtlos in bestehende Instant On Indoor/Outdoor Access Points (APs) integrieren und kann mit der Instant On Mobile App zentral gesteuert werden. Dabei ist die Anwendung der neuen Switches unabhängig davon, ob sie im Rahmen einer Business Continuity-Strategie oder eines Upgrades der Konnektivität eingesetzt werden.

„Set it and forget it“-Ansatz

Kleine und mittlere Unternehmen verfügen oft nicht über die Ressourcen, um IT-Personal für die Bewältigung von Netzwerkproblemen zu beschäftigen. Krisen – wie die Corona-Pandemie – können ebenfalls zu einer schwankenden Netzwerknachfrage führen, da sich Arbeitsmodelle von einer meist persönlichen zu einer reinen Online-Interaktion verlagern.

Die Aruba Instant On 1930 Switch Serie wird über die Cloud verwaltet und kann mit der Instant On Mobile App zentral gesteuert werden.
Die Aruba Instant On 1930 Switch Serie wird über die Cloud verwaltet und kann mit der Instant On Mobile App zentral gesteuert werden.
(Bild: Aruba)

Zahlreiche Unternehmen mussten ihre Geschäftstätigkeit grundlegend umstellen, um in der Lock-Down-Phase überlebensfähig zu bleiben. Nach Angaben der SMB Group „haben 71 Prozent der KMUs bereits Aktivitäten von der physischen in die virtuelle Welt verlagert, und 16 Prozent planen dies.“

„Mit der Erweiterung des Instant On-Portfolios adressiert Aruba Herausforderungen für kleine Unternehmen, die einen „set it and forget it“-Ansatz verfolgen wollen. Gleichzeitig bietet die neue Switch-Serie robuste Sicherheitsfunktionen und eine einfache Verwaltung, die KMUs benötigen“, sagt Norm Lillis, Vizepräsident für Kleinunternehmen bei CDW.

Einheitliche Verwaltung für alle Netzwerkdienste

Nicht anders als Großkonzerne sind auch kleine Unternehmen um die Zuverlässigkeit, Sicherheit und Infrastrukturkosten besorgt, doch gleichzeitig fehlt es ihnen an Personal, um die komplexe Verwaltung oder Einrichtung des Netzwerks zu bewältigen. Die sich dynamisch ändernden Anforderungen an Geschäftskonnektivität und Kapazität machen die Einfachheit des Betriebs zu einem entscheidenden Faktor bei der Wahl einer Netzwerklösung.

Um diesen Herausforderungen zu begegnen, bietet Aruba Instant On eine einheitliche Verwaltung für alle Netzwerkdienste, eine einheitliche Architektur für Switches und Zugangspunkte sowie eine innovative mobile Anwendung für die problemlose Einrichtung, Überwachung und Verwaltung des gesamten Netzwerks.

Die neue Instant On 1930 Switch Serie:

  • Flexible Konfigurationen mit 8, 24 oder 48 1G-Ports mit PoE- und 10G-Hochgeschwindigkeitskonnektivität
  • Erweitertes PoE+ an allen Anschlüssen zur Stromversorgung einer Reihe von Internet of Things-Geräten
  • Wahl der Verwaltungsmodi für Flexibilität: Cloud-Management über mobile Anwendung oder Webbrowser bzw. Lokale Web-GUI
  • Begrenzte lebenslange Garantie für maximalen Investitionsschutz

Ohne IT-Fachkenntnisse VPN-Dienste von NordVPN hinzufügen

Der Fernzugriff auf Unternehmensdienste und -tools ist für kleine Unternehmen unerlässlich, jedoch fehlen ihnen die Ressourcen, die ein großes Unternehmen für die Einrichtung und Wartung virtueller privater Netzwerke (VPNs) nutzen kann. Aruba hat sich mit NordVPN, einem Anbieter von Online-Sicherheitslösungen mit mehr als zwölf Millionen Benutzern weltweit zusammengetan, um Kunden von Aruba Instant On VPN-Dienste anzubieten.

Um NordVPN zu einem Aruba Instant On-Netzwerk hinzuzufügen, erfordert es nur wenige einfache Schritte und keine IT-Fachkenntnisse, sodass Mitarbeiter per Fernzugriff auf sensible Geschäftsdaten zugreifen können, auch wenn sie nicht vor Ort arbeiten.

Die Aruba Instant On 1930 Switch Series ist ab 1. Juni 2020 verfügbar.

(ID:46613158)