NXP Semiconductors

Chipsatz zur Positionsbestimmung kombiniert SE, NFC und UWB

| Redakteur: Jürgen Schreier

NXP Semiconductors bringt die weltweit erste Komplettlösung auf den Markt, die Secure Element (SE), Near Field Communications (NFC) und Ultra-Wide Band (UWB) kombiniert. Die UWB-Implementierung in den Chipsatz SR100T sorgt für eine hochpräzise Positionsbestimmung - auch in überfüllten Mehrwegsignalumgebungen mit vielen Wänden, Personen und anderen Hindernissen.

Firmen zum Thema

Der Chipsatz SR100T öffnet z.B. vernetzte Türen, ohne dass dafür ein Mobilgerät aus der Tasche genommen werden muss.
Der Chipsatz SR100T öffnet z.B. vernetzte Türen, ohne dass dafür ein Mobilgerät aus der Tasche genommen werden muss.
(Bild: NXP Semiconductors)

NXP Semiconductors N.V. präsentiert den sicheren Chipsatz SR100T für die Positionsbestimmung. Dieser zeichnet sich laut Hersteller durch eine sehr hohe Positionierungsgenauigkeit aus, die auf die nächste Generation von UWB-fähigen mobilen Geräten zugeschnitten ist. Mit dem SR100T-Fine-Ranging-Chipsatz können mobile Geräte mit vernetzten Gebäude- oder Autotüren kommunizieren, sodass sich diese bei Annäherung einer Person öffnen.

Aber auch andere Geräte mit UWB-Sensorfunktion wie Lautsprecher oder Beleuchtungseinrichtungen passen sich den Gewohnheiten von Personen an, wenn sie z.B. von einem Raum in einen anderen wechseln. Smarte Technologien können so intuitiv in das Leben des Menschen integriert werden.

Präzision gepaart mit Komfort und Sicherheit

Der neue Chipsatz SR100T basiert auf der der bewährten Sicherheitsarchitektur von NXP, die in vielen mobilen Payment-fähigen Geräte mit NFC- und SE-Hardware zu finden sind. Die zusätzliche UWB-Funktion sorgt für ein räumliches Orientierungsvermögen und erlaubt eine relative Positionsbestimmung zwischen Geräten, mit wenig bis gar keinen Interferenzen - gleichgültig ob indoor oder im Freien.

Darüber hinaus bietet die UWB-Implementierung eine bislang beispiellose Genauigkeit bei der Lokalisierung, sogar in überfüllten Mehrwegsignalumgebungen mit zahlreichen Wänden, Personen und anderen Hindernissen. Die Technologie verwendet zudem die Angle-of-Arrival-Technologie (AoA), um die Richtung eines Signals genau ermitteln und auf diese Weise die Präzision nochmals zu steigern.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46191517)