IFA 2019

Bluetooth-Bewässerungscomputer für den Garten

| Redakteur: Jürgen Schreier

Die Sommer werden immer heißer und regenärmer. Gartenfreunde kommen folglich um regelmäßiges Rasensprengen nicht herum. Der Smart Water Controller Eve Aqua tut das weitgehend autonom, sodass man auch nach Rückkehr aus dem Urlaub keine "Steppe" vorfindet.

Firmen zum Thema

Die Produkte von Eve Systems arbeiten dank Bluetooth-Technologie kabellos, sind in wenigen Minuten eingerichtet und kommen ohne Bridges aus.
Die Produkte von Eve Systems arbeiten dank Bluetooth-Technologie kabellos, sind in wenigen Minuten eingerichtet und kommen ohne Bridges aus.
( Bild: Eve Systems )

Den Rasensprenger automatisch aktivieren – zum optimalen Zeitpunkt. Das erledigt Eve Aqua, der autonomer Bewässerungscomputer. Natürlich kann man mit ihm auch von unterwegs (z.B. vom Urlaubsdomizil) das Bewässerungssystem im heimischen Garten aktivieren. Dazu benötigt werden ein iPhone, iPad oder iPod touch mit iOS 12.4 oder neuer. Das Abschalten erledigt Eve Aqua dann von selbst.

Der Smart Water Controller ist schnell installiert

Die Zeitpläne, mit denen der Smart Water Controller programmiert wird, funktionieren unabhängig von Funk- oder WLAN-Verbindungen. Die integrierte Kindersicherung verhindert ungewünschte Wasserspiele. Dank der IPX4-Wasserbeständigkeit und der sogar für Australien zertifizierten UV-Beständigkeit macht Eve Aqua Sommer für Sommer eine gute Figur. Eve Aqua wird wie ein Schlauch am Gartenwasserhahn montiert. Hat man ihn einmal eingerichtet, kann man ein Häkchen hinter das Thema Bewässerung machen.

Die Stromversorgung des Eve Aqua erfolgt mit Hilfe von zwei austauschbaren AA-Batterien. Dank Bluetooth-Low-Energy-Technologie bietet Eve eine zuverlässige Verbindung, ganz ohne Bridge. Eve-Produkte lassen sich innerhalb einer Minute installieren, haben geringen Stromverbrauch sowie schnelle Schalt- und Reaktionszeiten.

Fernzugriffe sind Ende-zu-Ende-verschlüsselt

Eve-Geräte kommunizieren ausschließlich über HomeKit, ein Softwareframework von Apple, mit dem Benutzer ihr iPhone oder ein anderes Apple-Gerät einrichten können, um Smart-Home-Geräte zu konfigurieren, mit ihnen zu kommunizieren und sie zu steuern. Folglich werden zu keinem Zeitpunkt persönliche Daten erfasst, in einer Cloud gespeichert, weitergegeben oder verkauft. Selbst der Fernzugriff über die heimische Steuerzentrale ist per Ende-zu-Ende-Verschlüsselung abgesichert. Daten werden ausschließlich auf dem iPhone oder iPad gespeichert.

Mehr über Eve Aqua und andere Eve-Produkte wie den Bluetooth-Extender erfährt man am Stand von Eve Systems auf der IFA 2019 (Halle 25, Stand 407).

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46126711)