Nokia AVA 5G Cognitive Operations automatisiert Netzwerkmanagement

| Redakteur: Jürgen Schreier

Mit dem KI-as-a-Service-Angebot AVA 5G Cognitive Operations unterstützt Nokia Kommunikationsdienstleister (CSPs) bei der Transformation ihrer Netz-, Service- und Geschäftsabläufe durch Automatisierung und KI-basiertes Erstellen von Netzwerk-Slices. Das vereinfacht das Einhalten der Service Level Agreements (SLAs).

Netzwerkmanagement "old school": Mit dem Klappenschrank wurden Telefonate früher per Hand vermittelt.
Netzwerkmanagement "old school": Mit dem Klappenschrank wurden Telefonate früher per Hand vermittelt.
(Bild: gemeinfrei / CC0 )

Nokia kündigt die Einführung von AVA 5G Cognitive Operations an. Das Framework und die ihm zugrunde liegenden KI-basierten Lösungen ermöglichen es Communication Service Providern (CSP) ihre Netz-, Service- und Geschäftsabläufe durch die Anwendung von KI, Automatisierung und Cloud-Skalierbarkeit zu verändern. Die Lösung bietet CSPs Einblicke, die sie bei der Erstellung von Slices und bei der Sicherstellung der Einhaltung zugesagter SLAs unterstützen.

Angesichts von 5G und der explosionsartigen Zunahme von IoT-Geräten stehen die operativen Teams von CSPs vor der Herausforderung, eine ständig wachsende Komplexität durch neue Anwendungsfälle, Serviceanforderungen, Virtualisierung und Netzwerk-Slicing bewältigen zu müssen. Traditionelle Ansätze für das Netzwerk- und Servicemanagement sind nicht mehr tragfähig und erfordern daher KI und Automatisierung.

Data Science, maschinelles Lernen sowie Telco- und Cloud-Expertise kombiniert

Nokia AVA 5G Cognitive Operations ist ein komplettes KI-as-a-Service-Angebot, das Data Science, maschinelles Lernen sowie Telco- und Cloud-Expertise kombiniert. Es antizipiert Netzwerk- und Dienstausfälle mit einem hohen Maß an Genauigkeit bis zu sieben Tage im Voraus. Treten Ausfälle auf, kann Nokia 5G Cognitive Operations diese bis zu 50 Prozent schneller beheben und die Auswirkungen auf Kunden und Dienste genau bewerten.

Durch vorbeugende, automatisierte Maßnahmen zur Lösung von Problemen haben CSPs, die den Dienst getestet haben, eine 20-prozentige Reduzierung der Kundenbeschwerden und eine zehnprozentige Reduzierung der Standortbesuche festgestellt.

Die gewonnenen Erkenntnisse werden dazu beitragen, CSPs bei der Erstellung von Slices mit einem intelligenten Bereitstellungssystem zu unterstützen, das Netzwerkressourcen identifiziert, welche SLAs zugesagt werden können und wo neue Einnahmequellen gefunden werden können. Zukünftige Fähigkeiten werden es CSPs auch ermöglichen, die Slice-Erstellung anzupassen und verschiedene SLA-Ebenen auf der Grundlage der individuellen Benutzeranforderungen bereitzustellen.

Nokia AVA 5G Cognitive Operations wird durch die Microsoft Azure-Cloud-Technologie unterstützt, wobei andere öffentliche und private Cloud-Optionen möglich sind. Darüber hinaus unterstützen die Cognitive Collaboration Hubs von Nokia die CSPs bei der Operationalisierung von KI-Lösungen durch die Arbeit funktionsübergreifender Teams auf der ganzen Welt, während die Digital Network Architecture gemeinsame digitale Tools und eine bewährte Landschaft bietet, um die Datenerfassung zu erleichtern und digitalisierte Verfahrensmethoden (DigiMoPs) zu ermöglichen.

Datenbasierter Wartungsansatz statt Störungsbehebung ex post

Die Lösung bietet eine intelligente Fehlerdiagnose, Fehlerlokalisierung und dynamische Auswirkungsanalyse. CSPs können diese Funktionalitäten nutzen, um von von der reinen Störungsbehebung zu einem proaktiveren, datengesteuerten Wartungsansatz überzugehen.

Das kommerzielle "KI-as-a-Service"-Modell bedeutet, dass die Vorlaufkosten minimiert werden und die Zahlungen an die Nutzung und die Ergebnisse gekoppelt sind. Ein großer Teil dieser Lösung ist bereits kommerziell verfügbar und wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2020 vollständig ausgerollt.

(ID:46502479)