Autonomes Fahren

Aptiv eröffnet China Autonomous Mobility Center

| Redakteur: Jürgen Schreier

Ein Zentrum für autonome Mobilität hat das Technologieunternehmen Aptiv in Shanghai eröffnet. Der Fokus liegt auf der Entwicklung und Produktion von modernen Fahrsicherheitssystemen, Konnektivitätslösungen, Infotainmentangeboten sowie Systemen zur Verbesserung der Informationsdarstellung und Bedienung.

Firmen zum Thema

Mit der Eröffnung seines China Autonomous Mobility Center in Shanghai wird Aptiv seine Kompetenzen im Bereich des autonomen Fahrens ausbauen und die Expansion auf dem chinesischen Markt fortsetzen.
Mit der Eröffnung seines China Autonomous Mobility Center in Shanghai wird Aptiv seine Kompetenzen im Bereich des autonomen Fahrens ausbauen und die Expansion auf dem chinesischen Markt fortsetzen.
(Bild: Aptiv)

Aptiv, mit Sitz in Saint Helier (Jersey) und operativer Hauptzentrale in Dublin, eröffnet in Shanghai das China Autonomous Mobility Center. Das Unternehmen wird dort seine Kompetenzen im Bereich des autonomen Fahrens weiter ausbauen und die Expansion auf dem chinesischen Markt fortsetzen. Neben den bestehenden US-Entwicklungszentren für autonomes Fahren in Boston, Singapur, Pittsburgh und Las Vegas soll an dem neuen Standort in Shanghai insbesondere die Entwicklung der Level-4-Technologie für vollautomatisiertes Fahren vorangetrieben werden.

Die Levels autonomen Fahrens
Die Levels autonomen Fahrens
(Bild: Aptiv)

Autonomes Fahren stößt in China auf hohe Marktakzeptanz

„Autonome Fahrzeuge erfreuen sich in China einer hohen Marktakzeptanz und einer hohen Nachfrage“, sagt Karl Iagnemma, Präsident von Aptiv Autonomous Mobility. „Wir freuen uns deshalb auf dem chinesischen Markt zu expandieren und unser Know-how und unsere Fähigkeiten in der Region einzubringen. Die Expansion ist für China, und auch global betrachtet, von großer Bedeutung, da sie die breite Akzeptanz für autonome Mobilitätslösungen voranbringt.“ Nach einer Studie des Beratungsunternehmens McKinsey-Studie sollen auf China bis 2040 zwei Drittel aller der autonomen gefahrenen Meilen der Welt entfallen.

Parallel zu den Fahrzeugtests im Entwicklungszentrum führt Aptiv Gespräche mit potenziellen Partnern in der Region, um den kommerziellen Einsatz der Aptiv-Technologien für autonome Mobilitätslösungen auszuweiten. Diesen Ansatz verfolgt das Unternehmen bereits erfolgreich auf anderen Märkten. Aptiv sammelt so Einsatzerfahrungen vor Ort und fördert neue Technologien und innovative Ideen, ohne die zukunftsorientierte Mobilitätslösungen undenkbar wären.

Aptiv wird bis zur zweiten Jahreshälfte 2019 selbstfahrende Autos auf öffentlichen Straßen testen lassen. "Unsere Erfahrungen in anderen Märkten haben gezeigt, dass man in dieser Branche durch Handeln lernt", erklärte Firmenchef Iagnemma kürzlich in einem Interview mit dem Online-Portals TechCrunch.

Aptiv bietet mit Lyft in Las Vegas Fahrten in autonomen Fahrzeugen an

Aptiv hat, als erstes Unternehmen weltweit, autonome Fahrzeuge zur kommerziellen Nutzung auf öffentlichen Straßen eingesetzt: Seit Mai 2018 bietet das Unternehmen in Zusammenarbeit mit dem Mobilitätsdienstleister Lyft in Las Vegas Fahrten in autonomen Fahrzeugen an.

In seinen Entwicklungszentren in Boston, Pittsburgh und Singapur widmet sich Aptiv der Erforschung und Erprobung von autonomen Mobilitätslösungen, die von Verbrauchern „on-demand“ genutzt werden können. Bis heute hat Aptiv 40.000 autonome Fahrten durchgeführt und mehr als 2100 Ziele in der Stadt Las Vegas und in Clark County angefahren. Die durchschnittliche Passagierbewertung liegt bei 4,95 von fünf Sternen.

Seit Mai 2018 bietet Aptiv in Zusammenarbeit mit dem Mobilitätsdienstleister Lyft in Las Vegas Fahrten in autonomen Fahrzeugen an.
Seit Mai 2018 bietet Aptiv in Zusammenarbeit mit dem Mobilitätsdienstleister Lyft in Las Vegas Fahrten in autonomen Fahrzeugen an.
(Bild: John F. Martin/APTIV)

Mit der Eröffnung des China Autonomous Mobility Centers wird die Geschäftstätigkeit auf dem chinesischen Markt erstmals seit 1993 (damals als Delphi Automotive firmierend) ausgeweitet. Der Fokus des Unternehmens liegt hierbei auf der Entwicklung und Produktion von modernen Fahrsicherheitssystemen, Konnektivitätslösungen, Infotainmentangeboten und Systemen zur Verbesserung der Informationsdarstellung und Bedienung, also dem Benutzererlebnisses. Auch die Entwicklung von Elektroarchitekturen für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren und emissionsfreien Antrieben nimmt eine zentrale Rolle ein.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45875009)