Mobilfunk und mehr

5G CMM debütiert am 8. Oktober 2019 in Hannover

| Redakteur: Jürgen Schreier

Von autonomen Fahrzeugen bis hin zum IIoT reicht das Themenspektrum der 5G CMM Konferenz und Expo. Die neue Kongressmesse startet am 8. Oktober 2019 auf dem Messegelände Hannover. Bis zum 10. Oktober dreht sich in den Keynotes, Breakout -Sessions und Showcases alles um die Mobilfunktechnik 5G.

Firmen zum Thema

Am 8. Oktober 2019 gibt die 5G CMM Konferenz und Expo in Hannover ihr Debut.
Am 8. Oktober 2019 gibt die 5G CMM Konferenz und Expo in Hannover ihr Debut.
(Bild: Deutsche Messe)

Mit gut 100 Sprechern, knapp 25 Stunden Programm und einem Dutzend Showcases geht die erste Auflage der 5G CMM Konferenz und Expo am kommenden Dienstag in Hannover an den Start. Bei der Premiere der neuen Kongressmesse im Nord/LB-Forum auf dem Messegelände geht es um mobile Maschinen, Geräte und Anlagen, die über den neuen, superschnellen Mobilfunk 5G mit dem Internet verbunden sind.

Die Konferenzinhalte decken in den drei Veranstaltungstagen ein breites Spektrum ab und zeigen einmal mehr, dass 5G in allen Bereichen von Wirtschaft und Industrie mit seinen Eigenschaften für einen neuen Innovationsschub sorgen wird. Das Programm beschäftigt sich mit autonomen Flugzeugen sowie allen Fragen zur Infrastruktur bis hin zu Logistikkonzepten der Zukunft, autonomen Fahrzeugen, den Einsatz mobiler Maschinen in der Fertigung und auch Sicherheitsaspekten.

Aussteller und Showcases

Bildergalerie

Bildergalerie mit 11 Bildern

Besucher haben die Möglichkeit, im echten 5G-Netz der Deutschen Telekom die ersten 5G-fähigen Endgeräte live zu testen. Ein Höhepunkt soll der Use Case des Deutschen Zentrums für Luft-und Raumfahrt (DLR) werden. Dabei wird ein VW Golf autonom durch eine Teststrecke fahren, auf der das Fahrzeug tatsächlichen und virtuellen Hindernissen ausweichen muss. Datenübertragung in Echtzeit macht es möglich. Der Besucher kann das Fahrzeugverhalten live über eine Augmented-Reality-Brille verfolgen.

Sprecher aus Berlin und Brüssel geben den Startschuss

Am Dienstagmorgen startet das Programm mit Philippe Lefebvre, Head of Sector for the 5G Deployment Strategy der Europäischen Union. Das Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur ist im Anschluss durch Dr. Tobias Miethaner vertreten.

Dr. Colin Willcock, Vorsitzender des Vorstands der 5G Infrastructure Association, eröffnet dann den Reigen der Sprecher aus Industrie und Wissenschaft. - darunter Jussi Nevanlinna (Vice President Marketing Qualcomm Europe), Dr. Andreas Müller (Bosch und Head of Communication & Networks 5G ACIA), Stephan Noller (CEO von Ubirch), Johannes Springer (CTO Connected Car von der Deutschen Telekom), Dominic Schupke (Wireless Communication von Airbus). Weitere Informationen rund um das Programm der 5G CMM Konferenz und Expo unter: www.5gcmm.com.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46165147)